AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

RTRADE Rafał Syrnik (im Folgenden: Superpools) bietet Kunden Artikel aus dem Bereich Schwimmbecken und –Zubehör zum Kauf an. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle verkauften Artikel von Superpools.

1. Allgemeine Bestimmungen

1.1
Kunden im Sinne der vorliegenden AGB sind Verbraucher wie auch Unternehmer.

1.1.1
Verbraucher ist jede natürliche Person, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die zu einem Zweck handelt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.1.2
Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.2
Vertragssprache ist Deutsch / Polnisch.

1.3

Die von uns verwendeten Bilder sind nur informativ, illustrativ und stellen kein verbindliches Angebot dar.

2. Vertragsabschluss

2.1
Die aufgeführten Produkte stellen keine Superpools bindenden Angebote dar; es handelt sich vielmehr um die Aufforderung an den Kunden, ein unverbindliches Angebot durch die Ausfüllung des Anfrageformulars anzufordern.

2.2
Superpools schickt den Kunden einen individuellen Preisvorschlag der Preisvorschlag hat eine Dauer frisst von maximal 30 Tagen nach der Absendung; wenn keine anderen Informationen im Angebot enthalten waren. Der Kunde kann das Angebot annehmen.

2.3

Erst die „Bestellung“ ist ein verbindliches Dokument zwischen Superpools und den Kunden

2.4

Der Kunde ist verpflichtet eine Anzahlung zu leisten (minimal 10% ), die Sume und der Zahlungstermin sind in der Bestellung angegeben.

2.5
Superpools behällt sich das Recht vor die Bestellung zu stornieren, im Falle wenn: Der Kunde keine Anzahlung innerhalb des angegebenen Termin gemacht hat.

2.6

Superpools hat das recht die Bestellung inerhalb von 5 tagen vor der Lieferung zu stornieren.

2.7

Ein Angebot ist kein verbindliches Dokument. Erst die Bestellung mit Anzahlung ( min. 10 % ) stellt ein verbindlichen Vertrag dar/fest.

3. Schwimmbecken Einbau / pflege

3.1

Alle angegebenen Maße der GFK Schwimmbecken sind Außenmaße

3.2

Die angegebenen Maße können um +/- 5 cm von den angegebenen Maßen abweichen, es ist vom Produktionsprozess abhängig.

3.3

Der Kunde ist verpflichtet einmal im Jahr eine technische Überprüfung durch Superpools zu machen. Der Kunde muss für solch eine Überprüfung zusätzlich bezahlen. Wen der Kunde es nicht macht ist es gleichmäßig mit den Rücktritt von der Garantie zu stellen.

3.4

Superpools trägt keine Verantwortung für falsches benutzen des Schwimmbecken ins besondere auf schäden die durch falsch gemachte Bauarbeiten, Überhitzung des Schwimmbecken oder ausbleichen der Farbe durch die Sonne oder andere Umwelteinflüsse.

3.5

Der Kunde ist verpflichtet die Ware bei Lieferung zur übprüfen. Im Fall von Unstimmigkeiten sollte man mit dem Fahrer ein Mangel-Protokoll erstellen.

3.6

Der Pool-Rand dien nur zum Transport und der Montage des Beckens um dieses nicht zu beschädigen. Der Pool-Rand ist kein Bestandteil des Beckens im Rahmen der Garantie.

Es wird empfohlen den Pool-Rand nach Abschluß der Bauarbeiten abzudecken.

Alle Beschädigung oder Ungenauigkeiten am Pool-Rand stellen keine Beschädigungen des Pools dar und sid kein Bestandteil der Garantie.

4. Preise / Liefer- und Versandkosten

4.1
Alle Kaufpreise stellen Gesamtpreise dar – d.h. sie beinhalten der anfallender Umsatzsteuer (wen nicht anders vereinbart).

4.2
Bei grenzüberschreitenden Lieferungen können im Einzelfall weitere Steuern und/oder Kosten (z.B. Zölle oder Gebühren) anfallen, die vom Kunden abzuführen sind.

4.3
Die angegebenen preise beinhalten nicht die Transportkosten, diese werden jedes mal einzeln berechnet und sind abhängig von der Entfernung der gelieferten Ware

5. Zahlungsmethoden

Superpools akzeptiert nur Überweisung oder PayPal als Zahlungsmethoden. Der Kunde wählt die von ihm bevorzugte Zahlungsart unter den zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden selbst aus.

5.1
Im Fall einer Zahlung durch Banküberweisung oder PayPal verpflichtet sich der Kunde, den Kaufpreis zuzüglich anfallender Liefer- und Versandkosten bis zum Tag der Lieferung zu bezahlen.

5.2
Bei einer (Selbst-)Abholung der Ware durch den Kunden gegen Barzahlung erfolgt die Zahlung des fälligen Betrages zum Zeitpunkt der Übergabe der Ware in bar.

5.5
Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

6. Liefer- und Versandbedingungen

Soweit nicht etwas anderes vereinbart wird, erfolgt die Lieferung der Ware auf dem Versandweg an die vom Kunden mitgeteilte Lieferanschrift.

6.1
Der Versand der vom Kunden gekauften Artikel erfolgt im Fall einer Zahlung durch Banküberweisung oder PayPal innerhalb von 2-8 Wochen nach Zahlungseingang. 

6.2
Der Kunde ist für die Abladung so wie für die Zwischenlagerung und den korrekten Einbau des Schwimmbecken verantwortlich

6.3
Superpools tragt nicht die Verantwortung für die Beschädigungen nach der Lieferung

6.4

Der Kunde ist verpflichtet die Ware bei Lieferung zu überprüfen, insbesondere:

ob das Schwimmbecken unbeschädigt ist

ob die Ware komplett und unversehrt ist

ob die Ware komplett ist

6.5

Es werden keine Reklamationen nach der Lieferung berücksichtigt die der Kunde im 6.4 prüfen sollte .

6.6

Der Verkäufer hat das Recht die Lieferung innerhalb von 24 h von dern vereinbarten Termin zu ändern

7. Widerrufsrecht und -folgen

Verbrauchern steht bei Fernabsatzverträgen ein Widerrufsrecht gemäß § 355 BGB zu. Als Verbraucher haben Sie daher das Recht, ihre Vertragserklärung nach Maßgabe der folgenden Widerrufsbelehrung zu widerrufen:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Der Widerruf hat keine vollmacht für Sonderanfertigungen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (R-TRADE Rafał Syrnik, ul Wroclawska 255, 45-960 Opole, info@superpools.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden, wenn die Waren aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht auf dem normalen Postweg zurückgesendet werden können, auf höchstens etwa 100,00 EUR geschätzt. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. 

8. Eigentumsvorbehalt
Das Eigentum an den von R-Trade Rafał Syrnik verkauften Sachen bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vorbehalten.
9. Rechte bei Mängeln der Sache (Gewährleistung)
9.1
Kunden stehen beim Kauf von Waren gesetzliche Mängelhaftungsrechte für die Waren zu. Kunden haben bei Mängeln einer (Kauf)-Sache das Recht, Gewährleistungsrechte geltend zu machen – dies nach den gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.
9.2
Alle Elemente des Schwimmbecken Zubehörs müssen bei Reklamation zum Verkäufer geschickt werden.
9.3
Im Falle von Streitigkeiten gilt ausschließlich polnisches Recht und als Gerichtsstand wird Opole vereinbart.
* Wir bemühen uns sicherzustellen, dass die Qualität unserer Dienstleistungen und die von uns angebotenen Produkte von höchster Qualität sind. Bitte beachten Sie daher die oben genannten Grundsätze, die zu deren Verbesserung beitragen.
R-Trade Rafał Syrnik – Superpools
Wrocławska 255
45-960 Opole / Polen

E-Mail: info@superpools.de

 

DATENSCHUTZHINWEISE

(Datenschutzklausel)

für die Internetseite

Rafał Syrnik

handelnd als Unternehmer unter der Firma

R TRADE Rafał Syrnik

Superpools

ul. Wrocławska 255

45-960 Opole

NIP 7531069086

REGON 531677912

ALLGEMEINES

  1. Diese Datenschutzhinweise legen die Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten natürlicher Personen fest, die über die

  • Internetseite www.superpools.pl (im Folgenden: „Internetseite“)

erhoben werden.

Der Inhaber der Internetseite www.superpools.pl, der gleichzeitig der Verantwortliche für Ihre personenbezogenen Daten ist, ist Rafał Syrnik handelnd als Unternehmer unter der Firma R Trade Rafał Syrnik mit Sitz in 45-960 Opole, Ul. Wrocławska 255, eingetragen im Zentralen Gewerberegister und der Zentralen Gewerbeauskunft des Wirtschaftsministers, Steuernummer (NIP): 7531069086, Statistische Gewerbe-ID (REGON): 531677912, im Folgenden „Verantwortlicher“.

Der Verantwortliche für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist der Eigentümer der Marke Superpools.

Personenbezogene Daten, die vom Verantwortlichen über den Online-Shop erhoben werden, werden gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Datenverkehr (im Folgenden „DSGVO“) verarbeitet.

Alle an unsere Server übermittelten Angaben, insbesondere zahlungsbezogene Daten, werden mit dem SSL-Protokoll (Secure Socket Layer) mit einer Schlüssellänge von 256 Bit verschlüsselt, sodass diese Daten auch bei einer abgefangenen Übertragung nicht von Unbefugten gelesen werden können. Zugriff auf personenbezogene Daten haben nur und ausschließlich hierzu autorisierte Mitarbeiter des Verantwortlichen.

Fragen im Zusammenhang mit den Datenschutzhinweisen richten Sie bitte an:

  1. E-Mail-Adresse:

E-Mail-Adresse:

Briefadresse: Rafał Syrnik, ul. Wrocławska 255, 45-960 Opole

§ Art der zu verarbeitenden Daten, Ziele und Rechtsgrundlage

  1. Der Benutzer der Internetseite bleibt bis zum Ausfüllen eines der auf der Internetseite verfügbaren Kontaktformulare anonym.

Das Versenden einer Anfrage, das Anfordern der Kontaktaufnahme auf der Internetseite erfordert die Angabe Ihres Namens, Vornamens und Ihrer E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, wenn Sie sich für die Option des telefonischen Kontakts entscheiden.

Die Bereitstellung der oben genannten Daten ist zwar freiwillig jedoch notwendig, wenn Sie sich im Online-Shops registrieren und dort kaufen möchten.

Der Verantwortliche erhebt Informationen über natürliche Personen (Kunden) in folgenden Fällen:

Versenden eines Antrags auf Kontaktaufnahme und Erhalt eines Angebots vom Eigentümer der Internetseite – (Rechtsgrundlage – Art. 6 Abs. 1 Buchst. a und b DSGVO).

Alle Angaben, die uns über unsere Kunden vorliegen, werden von uns nur zur Durchführung von Bestellungen einschließlich Ausstellung eines Verkaufsdokuments und zum Versand von Produkten verwendet (was bedeutet, dass Kontaktdaten Geschäftspartnern zur Verfügung gestellt werden). Ihre Daten werden ohne Ihre Einwilligung nicht für andere Zwecke bereitgestellt oder verwendet.

Bei der Nutzung der Internetseite unseres Online-Shops können zusätzliche Informationen erhoben werden, davon insbesondere die dem Kundencomputer zugewiesene IP-Adresse oder die externe IP-Adresse des Internet-Providers, der Domainname, der Browsertyp, die Zugriffszeit, der Typ des Betriebssystems.

§ 2 Bereitstellung oder Übertragung von Daten und die Dauer ihrer Speicherung

  1. Die personenbezogenen Daten des Kunden werden den Service-Providern bereitgestellt, deren Dienste vom Verantwortlichen im Rahmen seiner Wirtschaftstätigkeit in Anspruch genommen werden. Diensteanbieter, an die personenbezogene Daten übertragen werden, sind je nach den getroffenen vertraglichen Vereinbarungen und Umständen entweder an die Anweisungen des Verantwortlichen in Bezug auf die Zwecke und Methoden der Datenverarbeitung (Verarbeiter) gebunden oder sie bestimmen die Zwecke und Methoden der Datenverarbeitung (Verantwortliche) unabhängig.

  1. Verarbeiter. Der Verantwortliche greift auf Lieferanten zurück, die personenbezogene Daten nur im Auftrag des Verantwortlichen verarbeiten. Dazu gehören Anbieter von Hosting- und Buchhaltungsdiensten, Marketingsystemen, Systemen zur Analyse des Datenverkehrs in Online-Shops, Systemen zur Analyse der Wirksamkeit von Marketingkampagnen;

Verantwortliche. Der Verantwortliche greift auf Lieferanten zurück, die nicht ausschließlich im Auftrag handeln und die Ziele und Methoden der Verwendung von personenbezogenen Daten der Kunden selber festlegen. Sie bieten Dienstleistungen des elektronischen Zahlungsverkehrs und Bankdienstleistungen an.

Lage. Die Dienstleister sind hauptsächlich in Polen und anderen Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) ansässig.

Zu Zwecken der Vertragserfüllung kann der Online-Shop die von Ihnen erhobenen Daten folgenden Stellen bereitstellen:

Unternehmen, mit denen der Verantwortliche eine Kooperationsvereinbarung geschlossen hat, um den zwischen uns bestehenden Vertrag durchzuführen, die gesetzlich vorgesehenen Pflichten zu erfüllen, die Rechte des Verantwortlichen gemäß den geltenden Gesetzesbestimmungen zu schützen sowie das berechtigte Interesse des Verantwortlichen im Sinne der Gesetzesbestimmungen über den Schutz personenbezogener Daten zu wahren; Insbesondere ist der Verantwortliche berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten an solche Unternehmen zu übermitteln wie Versicherungsgesellschaften, Buchhaltungs- oder IT-Dienstleistungsunternehmen sowie Post- und Kurierdienstunternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, um unsere Marketingdienstleistungen zu erbringen.  Diese Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, angemessene Sicherheitsmaßnahmen sowie technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten zu ergreifen.

Aufsichtsbehörden, Behörden und andere Dritte, soweit dies notwendig ist, um die oben genannten Ziele zu erreichen und die gesetzlich vorgeschriebenen Pflichten zu erfüllen. Personenbezogene Daten können an Aufsichtsbehörden, Gerichte und sonstige Behörden (z. B. Steuerbehörden und Strafverfolgungsbehörden), unabhängige externe Berater (z. B. Wirtschaftsprüfer) oder Dienstleister übertragen werden.

In solchen Fällen ist die Menge der übertragenen personenbezogenen Daten auf das erforderliche Minimum begrenzt. In einem Fall, in dem Sie Ihre Einwilligung hierzu widerrufen möchten, übersenden Sie uns bitte die betreffende Informationen an folgende Adresse:

  1. E-Mail-Adresse:

E-Mail-Adresse:

Briefadresse: Rafał Syrnik, ul. Wrocławska 255, 45-960 Opole

Die personenbezogenen Daten der Kunden werden wie folgt gespeichert:

Ist die Grundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten eine Einwilligung, werden die personenbezogenen Daten des Kunden vom Verantwortlichen solange verarbeitet, bis die Einwilligung widerrufen wird, und nach dem Widerruf der Einwilligung über einen Zeitraum, der der Verjährungsfrist für mögliche Ansprüche des Verantwortliches und gegen den Verantwortlichen entspricht. Soweit eine Sondervorschrift nichts anderes vorsieht, beträgt die Verjährungsfrist zehn Jahre und für Ansprüche auf wiederkehrende Leistungen und Ansprüche aus der Ausübung einer Geschäftstätigkeit drei Jahre;

Ist die Grundlage für die Datenverarbeitung die Vertragserfüllung, werden die personenbezogenen Daten des Kunden vom Verantwortlichen solange verarbeitet, wie dies zur Erfüllung des Vertrags erforderlich ist, und danach über einen Zeitraum, der der Verjährungsfrist für Ansprüche entspricht. Soweit eine Sondervorschrift nichts anderes vorsieht, beträgt die Verjährungsfrist zehn Jahre und für Ansprüche auf wiederkehrende Leistungen und Ansprüche aus der Ausübung einer Geschäftstätigkeit drei Jahre.

Auf Anforderung stellt der Verantwortliche personenbezogene Daten berechtigten Regierungsbehörden, insbesondere Organisationseinheiten der Staatsanwaltschaft, der Polizei, des Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten, des Präsidenten des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz oder des Präsidenten des Amtes für elektronische Kommunikation bereit.

§ 3 Der Mechanismus der Cookies, IP-Adresse

Die Daten werden im Online-Shop nicht automatisch erhoben. Eine Ausnahme davon sind Daten, die in Cookies bei der Nutzung der Internetseite enthalten sind.

Cookies sind kleine Textdateien, die über eine Internetseite gesendet und auf Ihrem Computer gespeichert werden und bestimmte Informationen zu Ihrer Nutzung der Internetseite enthalten. Die von der Internetseite verwendeten Cookies können temporär oder permanent sein.

Temporäre Cookies werden gelöscht, sobald der Browser geschlossen wird, dagegen bleiben permanente Cookies auch dann in Ihrem Rechner gespeichert, wenn Sie Ihren Besuch der Internetseite bereits beendet haben.

In jedem Fall können Sie die Installation von Cookies sperren oder permanente Cookies durch die Einstellung entsprechender Optionen Ihres Webbrowsers löschen. Bei Problemen empfehlen wir Ihnen, die Hilfedatei des Browsers zu verwenden oder den Hersteller des von Ihnen verwendeten Browsers zu kontaktieren.

Neben Cookies können auf der Internetseite auch Daten abgelegt werden, die normalerweise von Verantwortlichen der Internet-Systeme im Rahmen des sog. Protokolle oder Protokolldateien erhoben werden. Die Informationen in den Protokollen können Ihre IP-Adresse, die Art der Plattform und des Webbrowsers, den Internetanbieter und die Adresse der Webseite enthalten, von der aus Sie die Internetseite aufgerufen haben. Einige Unterseiten der Internetseite sowie andere Mittel, die zur Kommunikation mit Ihnen verwendet werden, enthalten möglicherweise sogenannte „Web-Beacons“ (sogenannte Zählpixel). Web-Beacons ermöglichen uns den Empfang solcher Informationen wie die IP-Adresse des Computers, auf dem die Seite, auf der das Web-Beacon gepostet wurde, aufgerufen wurde, die Seiten-URL-Nummer, die Ladedauer der Seite, den Browsertyp sowie die in den Cookies enthaltenen Informationen, wodurch wir die Effektivität unserer Werbeanzeigen beurteilen können. Diese Daten werden archiviert und für die statistische Analyse und Auswertung des globalen Datenverkehrs von Benutzern der Internetseite verwendet. Diese Daten werden nicht mit den von Ihnen übertragenen personenbezogenen Daten kombiniert.

§ 4 Rechte der Betroffenen

  1. Recht auf Widerruf der Einwilligung – Rechtsgrundlage: Art. 7 Abs. 3 DSGVO;

  1. Der Kunde hat das Recht, jede dem Verantwortlichen erteile Einwilligung zu widerrufen;

Der Widerruf der Einwilligung ist ab dem Zeitpunkt des Widerrufs wirksam;

Der Widerruf der Einwilligung lässt die Verarbeitung, die wir vor dem Rücktritt ordnungsgemäß durchgeführt haben, unberührt;

Der Widerruf der Einwilligung hat keine negativen Folgen für den Kunden, kann jedoch die weitere Nutzung von Diensten oder Funktionalitäten verhindern, die ein Online-Shop nach dem Gesetz nur mit Einwilligung des Kunden anbieten kann.

Recht auf Widerspruch gegen die Verwendung von Daten – Rechtsgrundlage: Art. 21 DSGVO;

Der Kunde hat das Recht, jederzeit gegen die Verwendung seiner personenbezogenen Daten – einschließlich Profiling – Widerspruch einzulegen, wenn der Verantwortliche seine Daten aufgrund seines berechtigten Interesses z. B. zur Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen des Online-Shops, für Statistiken über die Nutzung einzelner Funktionalitäten des Online-Shops und zur Vereinfachung der Nutzung des Online-Shops sowie für Zufriedenheitsumfragen verarbeitet;

Der über eine E-Mail ausgesprochene Verzicht auf den Empfang von Werbebotschaften über Produkte oder Dienstleistungen bedeutet den Widerspruch des Kunden gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten – einschließlich Profiling – für diese Zwecke;

Erweist sich der Einwand des Kunden als berechtigt und hat der Verantwortliche keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, werden die personenbezogenen Daten des Kunden, gegen die der Kunde Widerspruch erhoben hat, gelöscht.

Recht auf Löschung („das Recht auf Vergessenwerden“) – Rechtsgrundlage: Art. 17 DSGVO;

Der Kunde hat das Recht, die Löschung aller oder einiger personenbezogener Daten zu verlangen;

Der Kunde hat das Recht, die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

Die personenbezogene Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;

Der Kunde widerruft seine Einwilligung in dem Umfang, in dem personenbezogene Daten aufgrund seiner Einwilligung verarbeitet wurden;

Der Kunde legt Widerspruch gegen die Verwendung seiner Daten für Marketingzwecke ein;

Die personenbezogene Daten werden unrechtmäßig verarbeitet;

Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder nach dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft erhoben.

Ungeachtet des Antrags auf Löschung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit dem Widerspruch oder dem Widerruf der Einwilligung kann der Verantwortliche bestimmte personenbezogene Daten in einem Umfang behalten, der zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen notwendig ist. Dies gilt insbesondere für personenbezogene Daten, die den Namen, Vornamen, die E-Mail-Adresse enthalten und zur Bearbeitung von Beschwerden und Ansprüchen im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste des Verantwortlichen, oder für zusätzliche Daten wie die Anschrift/der Wohnsitz / die Postanschrift, Bestellnummer, die zur Bearbeitung von Beschwerden und Ansprüchen aus bestehenden Verkaufs- oder Dienstleistungsverträgen gespeichert werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – Rechtsgrundlage: Art. 18 DSGVO;

Der Kunde hat das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu verlangen. Die Stellung eines Antrags verhindert bis zu seiner Prüfung die Nutzung bestimmter Funktionen oder Dienste, für deren Inanspruchnahme die Verarbeitung der vom Antrag betroffenen Daten vorausgesetzt ist. Der Verantwortliche sendet auch keine Nachrichten, einschließlich Marketingnachrichten.

Der Kunde hat das Recht, die Einschränkung der Nutzung personenbezogener Daten zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

Die Richtigkeit seiner personenbezogenen Daten wird bestritten – In diesem Fall beschränkt der Verantwortliche seine Verarbeitung für die Zeit, die zur Prüfung der Richtigkeit von Daten benötigt wird, jedoch nicht länger als für 7 Tage;

Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und der Kunde lehnt die Löschung von Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung ihrer Nutzung;

Die personenbezogenen Daten werden nicht mehr für die Zwecke benötigt, für die sie erhoben oder genutzt wurden, wobei aber der Kunde sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt;

Der Kunde hat Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt – In diesem Fall erfolgt die Einschränkung für die Zeit, die erforderlich ist, um zu prüfen, ob – aufgrund der besonderen Situation – der Schutz der Interessen, Rechte und Freiheiten des Kunden die Interessen, die vom Verantwortlichen durch die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden wahrgenommen werden, überwiegt.

Auskunftsrecht der betroffenen Person – Rechtsgrundlage: Art. 15 DSGVO:

Jeder Nutzer des Online-Shops hat die uneingeschränkte Möglichkeit, in seine personenbezogenen Daten einzusehen, sie zu bearbeiten oder zu löschen. Um Ihre personenbezogenen Daten selbst zu überprüfen, können sich registrierte Kunden auf www.buyorbye.pl einloggen und die Registerkarte „Mein Konto“ aufrufen, in der Sie alle Ihre personenbezogenen Daten bearbeiten können. Wenn Sie Ihr Konto zusammen mit personenbezogenen Daten löschen möchten, schreiben Sie eine Nachricht an: 

E-Mail-Adresse:

E-Mail-Adresse:

Briefadresse: Mirosław Ragan – 40-514 Katowice, ul. Ceglana 67c..

Der Kunde hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob ihn betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, hat der Kunde das Recht,

Zugriff auf seine personenbezogenen Daten zu erhalten;

Auskunft über die Zwecke der Verarbeitung, über die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden, über Empfänger oder Kategorien von Empfängern der Daten, über geplante Dauer, für die die Kundendaten gespeichert werden, bzw. über die Kriterien der Festlegung dieser Dauer, über das Bestehen von Rechten, die dem Kunden nach DSGVO zustehen, und des Rechts, Widerspruch bei der Aufsichtsbehörde zu erheben, über die Quelle dieser Daten, über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling sowie über Schutzmaßnahmen, die im Zusammenhang mit der Übertragung dieser Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union getroffen werden, zu erhalten;

eine Kopie seiner personenbezogenen Daten zu erhalten.

Recht auf Berichtigung von Daten – Rechtsgrundlage: Art. 16 DSGVO.

Der Kunde hat das Recht, vom Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung ihn betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat der betroffene Kunde das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer zusätzlichen Erklärung – zu verlangen. Der diesbezügliche Antrag an eine der folgenden Adressen zu richten:

E-Mail-Adresse:

E-Mail-Adresse:

Briefadresse: Miroslaw Ragan – 40-514 Katowice, ul. Ceglana 67c..

Recht auf Datenübertragbarkeit – Rechtsgrundlage: Art. 20 DSGVO;

Der Kunde hat das Recht, seine personenbezogenen Daten, die er dem Verantwortlichen bereitgestellt hat, zu erhalten und diese dann einem anderen, von ihm ausgewählten Verantwortlichen zu übermitteln. Der Kunde hat auch das Recht zu verlangen, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. In diesem Fall übermittelt der Verantwortliche die personenbezogenen Daten des Kunden in Form einer Datei im CSV-Format, das ein weit verbreitetes und maschinenlesbares Format ist, mit dem die empfangenen Daten einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden können.

Sollte vom Kunden ein aus den oben genannten Rechten resultierender Anspruch geltend gemacht werden, hat der Verantwortliche unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach Erhalt, zu entscheiden, ob er die Forderung erfüllt oder ihre Erfüllung verweigert. Sollte der Verantwortliche aufgrund der Komplexität der Forderung oder der Anzahl der Forderungen nicht in der Lage sein, die Forderung innerhalb eines Monats zu erfüllen, wird er diese innerhalb der nächsten zwei Monate erfüllen und den Kunden über die beabsichtigte Fristverlängerung informieren.

Der Kunde kann an den Verantwortlichen Beschwerden, Anfragen und Anträge zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten und der Ausübung seiner Rechte richten.

Der Kunde hat das Recht, vom Verantwortlichen eine Kopie der Standardvertragsklauseln durch die Übersendung einer Anfrage an die E-Mail-Adresse des Shops zu verlangen.

Der Kunde hat das Recht, eine Beschwerde an den Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten wegen Verletzung seines Rechts auf den Schutz personenbezogener Daten bzw. anderer Rechte, die im Rahmen der DSGVO gewährt werden, zu richten.

§ 5 Andere Internetseiten

Auf der Internetseite können vorübergehend Links zu anderen Webseiten eingefügt werden. Solche Webseiten funktionieren unabhängig von der Internetseite und werden in keiner Weise vom Online-Shop überwacht. Diese Webseiten können ihre eigenen Datenschutzregeln haben, die von Ihnen vorzugsweise gelesen werden sollten. Der Online-Shop haftet nicht für den Umgang mit Daten auf diesen Webseiten.

Superpools.de