Einwinterung von GFK Fertig – Schwimmbecken

Allgemein

Die Beckenwassertemperatur sollte beim Einwintern nicht mehr als 10 – 12° C betragen. Saugen Sie den Beckenboden nochmals gründlich ab und reinigen Sie den Sandfilter durch kräftiges Rückspülen. Senken Sie den Wasserspiegel ca. 5 – 10 cm unter die Öffnung des eingebauten Skimmers bzw. der Gegenstromanlage oder den eventuell oben befindlichen Einströmdüsen ab. Dabei sollten Sie berücksichtigen, dass sich der Wasserspiegel mindestens 30 cm oberhalb der im Wasser befindlichen Einbauteile befindet, damit die sich im Winter bildende Eisdecke keine Beschädigung an den Einbauteilen verursacht.

Beseitigen Sie Schmutz- und Kalkränder sofort, da diese zum Winteranfang noch nicht allzu stark festsitzen und deren Entfernung daher leichter fällt als im kommenden Frühjahr.

 

Wintermittel

Das Wintermittel verhindert während der Wintermonate die Ablagerung von Kalk an den Wänden, hemmt die Algenbildung und erleichtert die Frühjahrsreinigung.

Die wichtigsten Regeln für die Anwendung von Wintermitteln:

  • Verteilen Sie das Wintermittel direkt in das Becken. Rühren Sie zusätzlich, am besten  mit  dem Laubkescher nochmals um.
  • Die optimale Wirkung eines Wintermittels ist erst bei einer Wassertemperatur von unter 10 °C  gewährleistet.
  • Chlor keinesfalls direkt ins Wasser geben (Bleichgefahr).
  • Regen- und Schmelzwasser würde das Becken wieder füllen. Daher empfiehlt es sich (falls Sie keine Schwimmhalle besitzen) das Regenwasser mit geeigneten Abdeckvorichtungen z.B. Trapezblech, Rollschutz, Abdeckplanen usw. abzuleiten.
  • Die Wasserqualität Ihres Schwimmbeckens sollte zum Zeitpunkt des Einwinterns der Qualität beim Badebetrieb entsprechen.
  • Vergewissern Sie sich, dass der Grundwasserspiegel tiefer liegt als der im Schwimmbecken abgesenkte Wasserstand, denn es könnte sonst durch Aufschwemmen der Folie bzw. des Beckenkörpers großer Schaden entstehen.

No Comments Yet.

Leave a comment

You must be Logged in to post a comment.

Superpools.de